Verwaltungsrat

Die Unternehmensleitung obliegt im Rahmen einer einstufigen Organisationsstruktur dem Verwaltungsrat, der derzeit sieben Mitglieder umfasst.

Moshe Lahmani (Vorsitzender des Verwaltungsrates)

Moshe Lahmani (Vorsitzender)

Moshe Lahmani wurde 1963 in Marokko geboren und studierte Wirtschaftswissenschaften und Rechnungswesen an der Universität Haifa, Israel. Er graduierte 1990 ‚cum laude‘ als B.A. und wurde 1991 als Wirtschaftsprüfer (CPA) zugelassen. Von 1990 bis 1999 war er als Senior Manager bei KPMG tätig und wechselte anschließend als Chief Financial Officer (CFO) zu 3DV Systems, einem Hochtechnologie-Unternehmen im Bereich 3D Video Imaging. Im Jahre 2001 wurde er Financial Director und zwei Jahre später Vice President of Global Operations bei Amdocs. Seit 2007 ist er bei Arison Investment tätig, zunächst als CFO und derzeit als Deputy CEO. Im Juli 2012 wurde Moshe Lahmani zum Vorsitzenden des Verwaltungsrates von Shikun & Binui berufen. Seit dem 18. November 2015 ist er Vorsitzender des ADO Verwaltungsrates.
Shlomo Zohar (Stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrates)
Shlomo Zohar (Stellvertretender Vorsitzender)

Shlomo Zohar wurde 1951 in Israel geboren. Er studierte Wirtschaftswissenschaften und Rechnungswesen an der Bar-Ilan Universität in Israel und graduierte 1980 als Master of Business Administration (MBA) an der McGill Universität in Montréal, Kanada. Er ist als Wirtschaftsprüfer (CPA) in Israel zertifiziert. Von 1980 bis 2000 lehrte er als Dozent für Rechnungswesen an der Bar-Ilan Universität, der Universität Tel Aviv und dem College of Management in Israel. Von 1980 bis 2005 war Shlomo Zohar Managing Partner bei Zohar, Zohar & Co. und zudem Mitglied des Auditing Standards Committee und des Internal Auditing Committee beim Institute of Certified Public Accountants, dem israelischen Wirtschaftsprüferverband. Zwischen 2006 bis 2009 folgten verschiedene Vorstandsmandate: Bei der Israel Discount Bank Ltd agierte er als Vorsitzender in der israelischen Niederlassung sowie als Direktor und Stellvertretender Vorsitzender in der New Yorker Niederlassung. Er war zudem Vorsitzender der Israel Credit Cards Ltd. und der Mercantile Discount Bank Ltd., Israel, sowie von Discount Bancorp, Inc. und Israel Discount Capital Markets & Investment Ltd. Im Jahre 2010 wurde Shlomo Zohar CEO der ADO Group Ltd.
Rabin Savion (Chief Executive Officer, Geschäftsführender Direktor)
Rabin Savion (Chief Executive Officer)

Rabin Savion wurde 1967 geboren. Er studierte Hotelmanagement an der Florida International University und graduierte als Bachelor of Science im Jahre 1992. Von 1992 bis 2001 war er bei verschiedenen Immobilien- und Hotelberatungsunternehmen tätig, darunter der US-amerikanischen PKF Consulting. 2001 wechselte er als International Business Director zu MAN Properties im CBRE-Verbund. 2002 übernahm er bei Oxford Capital Investment/Pine Equity als Vice President die Verantwortung für die Bereiche International Business Development und Marketing. 2005 wurde er Managing Director der Postfuhramt Oranienburgerstrasse GmbH. Ein Jahr später startete er als einer der Mitgründer ADO Properties, die er heute als CEO führt.
Yaron Karisi (Mitglied des Verwaltungsrates)
Yaron Karisi (Mitglied des Verwaltungsrates)

Yaron Karisi wurde 1965 in Israel geboren. Er studierte Bauingenieurswesen an der Technischen Hochschule Technion-Israel in Haifa, wo er 1992 den Abschluss als Bachelor of Science erwarb. Von 2001 bis 2005 leitete er als CEO das Immobilien- und Bauunternehmen Eshel Ha’Yarden. Von 2005 bis 2009 entwickelte er eine Reihe von Immobilienprojekten und war u.a. bei Adama in Rumänien als Chief Operating Officer (COO) tätig. 2009 wechselte er zu Shikun & Binui und führte anschließend als CEO das Tochterunternehmen Shikun & Binui Solel Bone Infrastructure. Im Jahre 2015 wurde Yaron Karisi als CEO von Shikun & Binui berufen. Er ist ferner Vorsitzender im Verwaltungsrat der Shikun & Binui Tochterunternehmen.
Amit Segev (Mitglied des Verwaltungsrates)
Amit Segev (Mitglied des Verwaltungsrates)

Amit Segev wurde 1955 geboren. Er studierte Wirtschaftswissenschaften an der Hebrew University in Israel und graduierte 1981 als Bachelor of Arts und 1984 als Master of Business Administration (MBA). Von 1987 bis 1991 verantwortete er im israelischen Finanzministerium als Stellvertretender Direktor den Haushalt. 1991 wechselte er zu Shikun & Binui, wo er verschiedene Positionen innehatte, bevor er 1997 die Konzessionsabteilung aufbaute und führte. 2008 wurde Amit Segev zum Stellvertretenden CEO berufen. Heute agiert er zudem als Mitglied des Verwaltungsrates der führenden Shikun & Binui Tochterunternehmen.
Dr. Michael Bütter (Unabhängiges Mitglied des Verwaltungsrates)
Dr. Michael Bütter (Unabhängiges Mitglied des Verwaltungsrates)

Dr. Michael Bütter wurde 1970 in Deutschland geboren. Nach seinem Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hamburg von 1991 bis 1996 absolvierte er in Hamburg 1996 sein Erstes und 2000 sein Zweites Juristisches Staatsexamen. Er graduierte als Master of Studies an der Universität Oxford und promovierte neben einem Diplom-Abschluss als Dr. iur. an der Universität Hamburg. Als staatlich geprüfter Immobilien-Sachverständiger ist er Mitglied des Royal Institute of Chartered Surveyors (MRICS).
Von 2001 bis 2008 war Dr. Bütter als Rechtsanwalt in mehreren führenden internationalen Kanzleien tätig, darunter von 2005 bis 2008 als Leitender Partner im Bereich Private Equity und Immobilienrecht bei Hogan Lovells LLP (vormals Lovells LLP). Bei der heutigen Vonovia SE, vormals Deutsche Annington Immobilien SE, war er zwischen 2008 und 2013 als Mitglied des Executive Committee, Group General Counsel und als Chief Compliance Officer tätig. Im Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Rheinland Westfalen e.V. gehörte er von 2008 bis 2013 dem Verwaltungsrat an. Von 2013 bis 2015 war Dr. Bütter zudem als Chief Investment Officer, Chief Legal Officer und Chief Compliance Officer Mitglied im Vorstand der Ferrostaal Group/Holding; in dieser Funktion gestaltete er den erfolgreichen Exit der Beteiligungen für den Private Equity Eigentümer. Seit 2014 gehört er dem Aufsichtsrat und dem Präsidial- und Nominierungsausschuss der S-DAX-gelisteten TLG IMMOBILIEN AG an und ist deren stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender. Seit 2015 ist er zudem Mitglied im Executive Board der ebenfalls S-DAX-gelisteten Scout24 AG und u.a. CEO der Immobilien Scout GmbH. Seit 2016 engagiert sich Dr. Bütter ferner im Aufsichtsrat der ASSMANN BAUEN+PLANEN AG, deren stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender er ist. Seit 2017 ist er außerdem im Vorstand von RICS Deutschland tätig.
Jörn Stobbe (Unabhängiges Mitglied des Verwaltungsrates)
Jörn Stobbe (Unabhängiges Mitglied des Verwaltungsrates)

Jörn Stobbe wurde 1965 in Deutschland geboren. Nach einer Bankausbildung bei der Commerzbank AG studierte er Jura an den Universitäten Kiel und Lyon. Er legte sein Erstes Juristisches Staatsexamen 1992 in Kiel und sein Zweites Juristisches Staatsexamen 1995 in Schleswig ab. Im selben Jahr trat er der Landgesellschaft Schleswig-Holstein mbH als hausinterner Jurist und Assistent des Geschäftsführers bei. Im Rahmen seiner Aufgaben bei der Landgesellschaft Schleswig-Holstein mbH studierte er Immobilienmanagement mit dem Schwerpunkt Wohnimmobilien an der Führungsakademie der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (FIW) in Bochum und leitete später die Abteilung Transaktions- und Asset Management. Im Jahre 2000 wechselte er zur Anwaltskanzlei Clifford Chance, wo er ab 2003 als Partner und von 2007 als Equity Partner in den Gebieten Immobilien, Finanzierung und Restrukturierung tätig war. Im Jahre 2001 wurde Jörn Stobbe als Mitglied in das Royal Institute of Chartered Surveyors (MRICS) aufgenommen; 2013 folgte seine Berufung als Fellow (FRICS) und Vorsitzender des Europa-Ausschusses des RCIS. Im selben Jahr wechselte Jörn Stobbe zur Deutsche Bank AG Gruppe und übernahm als Geschäftsführer im Tochterunternehmen RREEF Management GmbH die Leitung des Transaktions- und Asset Management für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Seit 2016 verantwortet er zusätzlich die nordischen Länder, die Niederlande und eine Reihe anderer europäischer Länder.